Premium Eine Herausforderung der Diagnostik

Oxidativer und antioxidativer Stress (Teil 1)

Der 1985 eingeführte Begriff „oxidativer Stress“ bezeichnet zusammenfassend das Ungleichgewicht zwischen Pro-Oxidantien und Anti-Oxidantien beziehungsweise die akute oder chronische Erhöhung des Steady-State-Spiegels von reaktiven Sauerstoffspezies (ROS), die zu Störungen des Zellmetabolismus und Schädigung von Zellbestandteilen und -strukturen führen.

Oxidativer und antioxidativer Stress

© Adobe/vchalup102966930

Zusammenfassung

Das physiologisch normale Gleichgewicht von reaktiven Sauerstoffspezies (ROS) und Antioxidantien reguliert über Signalketten die Kommunikation zwischen Strukturen und Funktionen. Exzessive Produktion von ROS beziehungsweise Störungen der antioxidativen Schutzsysteme führen zu oxidativem Stress mit Schädigungen, Dysfunktionen und Krankheiten. Die analytische Erforschung der komplexen intrazellulären Vorgänge im Proteom und Metabolom wurde in den letzten Jahren durch spezifische molekularbiologische Methoden verbessert. Das größere Verständnis in die zeitlich-räumliche Organisation der Redox-Partner und Antioxidantien in Zellen und Organen dürfte die diagnostischen, präventiven und therapeutischen Möglichkeiten für redoxbedingte Krankheiten steigern [1].

Schlüsselwörter: Reaktive Sauerstoffspezies, Radikale, oxidativer Stress, Antioxidantien, Redox-Proteom, Redox-Krankheiten, Massenspektroskopie

Abstract

The physiological equilibrium of reactive oxygen species (ROS) and antioxidants regulates through signaling pathways the communication between structure, differentiation and proliferation up to death. Excessive production of ROS or the disturbance of antioxidative defence systems result in oxidative stress with pathophysiological damages and dysfunctions and diseases. In last years, the analytical research of the complex processes in proteom and metabolom was improved by specific molecularbiological methods. The increased insight in the spatiotemporal organisation of redox and antioxidative systems in cells and organs as well as in redox proteom and metabolom opens new horizons for diagnosis, prevention and therapy of diseases.

Keywords: Reactive oxygen species, radicals, oxidative stress, antioxidants, redox proteom, redox diseases, mass spectroscopy

DOI: 10.3238/MTADIALOG.2018.0272

Entnommen aus MTA Dialog 4/2018

Bitte geben Sie Ihre Logindaten ein

Der Download der PDF-Datei ist nur für registrierte Nutzer möglich. Bitte loggen Sie sich daher mit Ihren Zugangsdaten ein:

Login
Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse und Ihr Passwort ein, um sich einzuloggen.


Sollten Sie Ihr persönliches Passwort einmal vergessen haben, können Sie sich hier jederzeit ein neues Passwort vergeben.

Noch nicht registriert? Zur Registrierung für Mitglieder und Abonnenten