Premium Was nach der Rekrutierung passiert

Onboarding im Gesundheitswesen

Jede helfende Hand wird aktuell gebraucht, gerade im Gesundheitswesen. Neue Mitarbeiter wegen einer mangelhaften Einarbeitung zu verlieren, ist somit ein No-Go.

Onboarding im Gesundheitswesen

© Jürgen Fälchle – stock.adobe.com

Dennoch kommt es immer wieder vor, dass neue Kollegen schnell wieder abspringen – teilweise sogar noch vor dem ersten Arbeitstag. Dies zeigt: Gerade in einer von Pflegenotstand, Fachkräftemangel und hoher Anfangsfluktuation geprägten Welt wird ein strukturiertes On- beziehungsweise Preboarding (noch vor dem eigentlichen Arbeitsbeginn) immer wichtiger.

 

Entnommen aus MTA Dialog 9/2020

Bitte geben Sie Ihre Logindaten ein

Die Vollansicht des Artikels ist nur für registrierte Nutzer möglich. Bitte loggen Sie sich daher mit Ihren Zugangsdaten ein:

Log-in
Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse und Ihr Passwort ein, um sich einzuloggen.


Sollten Sie Ihr persönliches Passwort einmal vergessen haben, können Sie sich hier jederzeit ein neues Passwort vergeben.

Noch nicht registriert? Zur Registrierung für Mitglieder und Abonnenten