DVTA

Neues aus der Berufspolitik

Berufsbegleitende Ausbildung zur MTLA in Hannover möglich, Sitzung des Nationalen Gesundheitsberuferates und Treffen mit Dr. Roy Kühne, CDU-MdB, Mitglied im Gesundheitsausschuss

Neues aus der Berufspolitik

Dr. Roy Kühne | © Pressestelle Roy Kühne

An der MTLA-Schule in Hannover soll es künftig die Möglichkeit geben, dass zum Beispiel eine BTA unter Anrechnung ihrer Ausbildung (§ 7 MTAG) berufsbegleitend zur MTLA ausgebildet werden kann.

Sitzung des Nationalen Gesundheitsberuferates e.V.

Am 27. April 2018 fand die Sitzung des Nationalen Gesundheitsberuferats e.V. (NGBR) in Hamburg statt. Sie hatte im Wesentlichen zum Inhalt, dass der Verein seine Idee, eine neutrale Plattform zu schaffen, auf der alle Akteure des Gesundheitswesens zum Beispiel in Form eines Workshops, sich gegenseitig austauschen können, in die Praxis umsetzt. Dadurch soll ein besseres Verständnis füreinander, mehr Wertschätzung und eine bessere Zusammenarbeit ermöglicht werden. Hierzu sollen nun konkrete Schritte entwickelt werden.

Termin mit Dr. Roy Kühne

Am 17. Mai 2018 nahmen DVTA-Präsidentin Rebecca Lauterbach und die Syndikusrechtsanwältin/Vorstandsreferentin, Elske Müller-Rawlins, gemeinsam mit dem Verband der Diätassistenten – Deutscher Bundesverband  einen Termin mit Dr. Roy Kühne, CDU-MdB, Mitglied im Gesundheitsausschuss, wahr. Inhalt des Termins waren insbesondere bessere Ausbildungs- und Arbeitsbedingungen für die MTA-Berufe wie auch die Novellierung des MTAG sowie der MTA-Ausbildungs- und Prüfungsverordnung.

 

Entnommen aus MTA Dialog 6/2018