Optilite-Analyser

Neue Möglichkeiten für die Liquordiagnostik

Mit dem Optilite-Analyser ist es gelungen, die Flexibilität der Turbidimetrie mit der Sensitivität eines latexverstärkten Immunassays zu kombinieren, um für die Spezialdiagnostik eine leistungsstarke und zuverlässige Lösung anbieten zu können.

The Binding Site GmbH

Optilite-Analyser | The Binding Site GmbH

Die Vorteile für die Liquordiagnostik liegen auf der Hand:

Sensitivität
Reagenz und Messverfahren sind optimal aufeinander abgestimmt und ermöglichen somit eine sichere Analytik im klinisch-relevanten Diagnosebereich. Dies bedeutet für den Nachweis von IgM im Liquor eine Sensitivität von 0,11 mg/l!

Reiber-konform
Eine hohe Verdünnungsechtheit macht eine Reiber-konforme Analyse auf einer Kalibrationskurve auch von anspruchsvollen Parametern wie IgM in Serum-/Liquor-Paaren möglich.

Qualität
Sämtliche Anforderungen der Qualitätskontrolle durch Akkreditierung/RiliBÄK und Empfehlungen der Fachgesellschaft werden erfüllt.

Sicherheit
Optimaler Schutz vor Probenverschleppung durch spezielle Waschschritte und Einwegküvetten sowie automatische Antigenüberschuss-Erkennung für Albumin, IgA und IgM.

Anwenderfreundlich
Die intuitive Software, barcodierte Komponenten, kontinuierliches Be- und Entladen sowie automatische Nachverdünnungen bis zum Endergebnis sind nur eine Auswahl der technischen Eigenschaften, welche die Abarbeitung der anspruchsvollen Spezialdiagnostik auf dem Optilite vereinfachen.

Besuchen Sie den Stand von The Binding Site GmbH (Nr. 364, Ebene 3) in der Industrieausstellung des DKLM 2016 vom 28. bis 30. September in Mannheim, um sich von den Vorzügen des Optilite zu überzeugen.

Weitere Informationen unter www.bindingsite.de

Entnommen aus MTA Dialog 9/2016