Bosch Healthcare

Neue All-in-one-Lösung Vivalytic

Vivalytic ist eine universelle Plattform für die Molekulardiagnostik, mit der eine Vielzahl von Tests vollautomatisiert durchgeführt werden kann.

Neue All-in-one-Lösung Vivalytic

Vivalytik | © Bosch Healthcare Solutions GmbH

Das Gerät soll dabei ein bisher einzigartiges Spektrum an Testmöglichkeiten vereinen. Eine Probe kann auf einen oder mehrere Parameter gleichzeitig getestet werden. Je nach Umfang und Komplexität können Test-ergebnisse schon nach 30 Minuten vorliegen. „Vivalytic kann Abläufe im Klinik- und Laboralltag erheblich verkürzen und erleichtern. Ärzte können dank schnell vorliegender Testergebnisse zeitnah eine zielgerichtete Therapie festlegen, was mitunter Leben retten kann“, erläutert Marc Meier, Geschäftsführer von Bosch Healthcare Solutions. Vivalytic wird auf dem Kongress ECCMID 2018 (21. – 24. April 2018) erstmals dem Fachpublikum vorgestellt (Halle 10, Stand 30). Vivalytic unterstützt alle gängigen Testverfahren: Endpunkt-PCR, quantitative Real-Time-PCR, Schmelzkurvenanalyse und Microarray Technologie. Deshalb sind Singleplex-, Lowplex- und High-Multiplex-Tests auf dem gleichen Gerät möglich. Abhängig vom Test können unterschiedliche Probenmaterialien wie Flüssigkeiten, Gewebeproben oder Sputum verarbeitet werden. Die intelligente, programmierbare Mikrofluidik ermöglicht es, Viren und Bakterien sowie Pilze in zwei parallelen Abläufen unabhängig voneinander zu analysieren. Vivalytic funktioniert vollautomatisch und ist laut Hersteller intuitiv bedienbar. Die Probe wird ohne aufwendige Vorbereitung in eine Kartusche gegeben und dicht verschlossen im Gerät verarbeitet. Der Einarbeitungsaufwand für Klinik- und Laborpersonal soll minimal sein. Bedienkomfort und Schnelligkeit werden dadurch unterstützt, dass die Kartuschen über lange Zeiträume ohne spezielle Lagerung verwendet werden können und eine Kühlung der Reagenzien nicht erforderlich ist. Vivalytic ist als offene Plattform gestaltet, die mit molekulardiagnostischen Tests verschiedener Hersteller kompatibel sein soll. Erste Partnerschaften hat Bosch Healthcare Solutions dafür bereits mit namhaften Herstellern wie Randox Laboratories und R-Biopharm etabliert. „Dies eröffnet Patienten und Ärzten völlig neue Möglichkeiten. Noch nie war eine solche Vielzahl von molekularen Tests auf einem Gerät möglich“, betont Dr. Peter FitzGerald, Gründer und Geschäftsführer von Randox Laboratories. Vivalytic soll voraussichtlich ab dem dritten Quartal 2018 gemeinsam mit ersten zugehörigen Tests erhältlich sein.

Weitere Informationen unter www.bosch-healthcare.com

 

Entnommen aus MTA Dialog 4/2018