Premium Die Krankheit der 1.000 Gesichter

Multiple Sklerose

Die Multiple Sklerose (MS) ist die häufigste chronisch entzündlich-degenerative Erkrankung des zentralen Nervensystems im jungen Erwachsenenalter. Die pathologischen Läsionen wurden um 1835 das erste Mal von Robert Carswell und Jean Cruveilhier beschrieben, das erste klinische Erscheinungsbild dokumentierte Jean-Martin Charcot. Charakteristisch sind fokale Demyelinisierungen und der Verlust von Nervenzellfasern sowie die zeitliche Dissemination der Läsionen.

Multiple Sklerose

© gorbovoi81_stock.adobe.com

Zusammenfassung

Dieser Artikel beschäftigt sich mit der Autoimmunerkrankung Multiple Sklerose, die sehr verschiedene Verlaufsformen aufweist. Der unterschiedliche Krankheitsverlauf wird anhand von 2 Fällen dargestellt.

Schlüsselwörter: Autoimmunerkrankung, Multiple Sklerose, Plaques

Abstract

This article deals with the autoimmune disease multiple sclerosis, which shows very different forms. The different course of the disease is shown on the basis of two cases.

Keywords: Autoimmune disease, multiple sclerosis, plaques

DOI: 10.3238/MTADIALOG.2021.0368

 

Entnommen aus MTA Dialog 5/2021

Bitte geben Sie Ihre Logindaten ein

Die Vollansicht des Artikels ist nur für registrierte Nutzer möglich. Bitte loggen Sie sich daher mit Ihren Zugangsdaten ein:

Log-in
Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse und Ihr Passwort ein, um sich einzuloggen.


Sollten Sie Ihr persönliches Passwort einmal vergessen haben, können Sie sich hier jederzeit ein neues Passwort vergeben.

Noch nicht registriert? Zur Registrierung für Mitglieder und Abonnenten