Premium Radiologie

MRT-Sequenzen im Überblick (Teil 2)

Dank des 180° Umkehrpulses sind die Spin Echo-Sequenzen verhältnismäßig auf die Inhomogenität des Magnetfeldes unempfindlich. Gleichzeitig ist der 180° Puls die Ursache dafür, dass sie lange dauern.

Bildgebende Verfahren

Abb. 19: Gradienten Echo-Sequenz (SPGR) zeigt massive Suszeptibilitätsartefakte.

Entnommen aus MTA Dialog 08/2014

Bitte geben Sie Ihre Logindaten ein

Die Vollansicht des Artikels ist nur für registrierte Nutzer möglich. Bitte loggen Sie sich daher mit Ihren Zugangsdaten ein:

Log-in
Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse und Ihr Passwort ein, um sich einzuloggen.


Sollten Sie Ihr persönliches Passwort einmal vergessen haben, können Sie sich hier jederzeit ein neues Passwort vergeben.

Noch nicht registriert? Zur Registrierung für Mitglieder und Abonnenten