Umfrageergebnisse

Mehrheit der befragten MTA sieht Bezahlung als eher motivierend an

Die Umfrage zum MTA-Arbeitsumfeld 2021 fand als Onlinebefragung vom 3. Mai bis zum 3. August statt. Es gab 942 vollständige Antworten. Inzwischen liegen die Ergebnisse vor.

Umfrage zu den MTA-Arbeitsbedingungen

Ergebnisse der Umfrage zu den MTA-Arbeitsbedingungen liegen vor | jan Engel, Fotolia

Besonders beachtet wird immer die Frage nach dem Einkommen. Die Ergebnisse der Umfrage lauten wie folgt: Bei den Vollzeitbeschäftigten liegt das Einkommen bei den meisten Befragten im Band zwischen 3.001 und 4.000 Euro (Anteil: 42,58 Prozent). Immerhin 22,68 Prozent kommen auf 4.001 bis 5.000 Euro. 18,6 Prozent liegen zwischen 2.501 und 3.000 Euro. Bei den Teilzeitbeschäftigten verdienen 22,26 Prozent 2.501 bis 3.000 Euro, 21,17 Prozent der Befragten 3.001 bis 4.000 Euro und 20,07 Prozent 2.001 bis 2.500 Euro (wobei natürlich auch die Stundenzahl stark variiert, die meisten befragten Teilzeitbeschäftigten arbeiten 30-32,5 Stunden [Anteil: 34,55 Prozent]).

Für 69,71 Prozent ist ein Tarifvertrag Grundlage der Bezahlung, damit liegt der Anteil etwas höher als 2018 (66 Prozent). Bei der Frage nach der allgemeinen Arbeitszufriedenheit lag der Durchschnitt bei 4,31 (2018: 4,69) bei einer Skala von 1-10 (10 = sehr unzufrieden). Zu einem größeren Anteil als noch 2018 wird die Bezahlung inzwischen als eher motivierend angesehen (53,85 Prozent, 2018: 43,9 Prozent), sehr motivierend gaben sogar 11,11 Prozent an.

Die kompletten Ergebnisse der Umfrage finden Sie in der kommenden MTA Dialog (Ausgabe 10).