Buchbesprechung

Lehrbuch für Chemie

Der „Holzner“ ist inzwischen eine Institution in der Ausbildung. Seit dem Erscheinen der ersten Auflage im Jahr 1988 erfreut sich das Lehrbuch über eine sehr gute Akzeptanz.

Lehrbuch für Chemie

Lehrbuch für Chemie

Er liegt nun in der 6., vollständig überarbeiteten und aktualisierten Auflage vor. Er besteht aus 44 Kapiteln, die von Stoffen und ihre Einteilung bis zu Arzneimittel-Wirkstoffen reichen. Ein ausführlicher Anhang rundet das Werk ab. Dort gibt es zum Beispiel das Periodensystem, Institutionen, in denen Technische Assistenten arbeiten oder auch Adressen im Internet. Auch ein ausführliches Glossar wird geboten. Die zunehmende Bedeutung der englischen Fachausdrücke spiegelt sich dort wider. Erstmals wurden diese mit aufgenommen.

Das Wissen ist strukturiert, fundiert und verständlich dargestellt. 180 Tabellen sollen die Übersichtlichkeit erhöhen und ein schnelleres Lernen ermöglichen. Die konzentrierte Darstellung der Lehrinhalte und kurze prägnante Zusammenfassungen fördern den Lernerfolg zusätzlich. Vorteilhaft sind auch die Verständnisfragen am Ende eines jeden Kapitels. Damit lässt sich der Wissensstand überprüfen, was gerade vor Abschlussprüfungen hilft. Die Zweispaltigkeit fördert die Übersichtlichkeit und die gute Lesbarkeit. Im Geleitwort von DVTA-Präsidentin Christiane Maschek heißt es: „Das vorliegende Buch …   sollte in der MTA-Ausbildung als Pflichtlektüre eingesetzt werden.“ Dieser Empfehlung können wir uns nur anschließen.

Chemie für Technische Assistenten in der Medizin und in der Biologie. Von: Dieter Holzner und Karsten Holzner, 6., vollständig überarbeitete und aktualisierte Auflage, 2018, Wiley-VCH, ISBN: 978–3–527–34283–9, Preis: 54,90 Euro

 

Entnommen aus MTA Dialog 6/2018