Hecht-Assisten-Tape

Kinesiology-Tapes

Die Tape-Methode unterstützt die natürlichen Heilungs- und Regenerationskräfte, lindert schmerzhafte Erkrankungen der Muskeln, Sehnen sowie des Skelettapparates.

Hecht-Assistent-Tape

Gittertapes | © Karl Hecht

Von Assistent gibt es die Nasara®-Tapes in verschiedenen Ausführungen. Im Einklang mit der chinesischen Akupunkturlehre wurden die Nasara-Gittertapes entwickelt – auch Akupunktur-Pflaster genannt. Sie werden entlang des Verlaufs der Meridiane auf Akupunktur-, Schmerz- oder Triggerpunkte gelegt. Sie sind seidig-weich und äußerst hautfreundlich.

Kinesiology-Tapes gibt es in zehn verschiedenen Farben – mit unterschiedlicher Farben-Energetik. Länge 5 m, Breite 5 cm. Besonders im Blickpunkt: Die neuen Nasara-Turmalin-Tapes in acht Farben. Sie sind besonders geeignet bei sportlicher Betätigung. Die hauchdünne Beschichtung mit Turmalin-Kristallen soll bewirken, dass Ionen hilfreich auf die Haut einwirken können. Sehr effektiv sollen auch die Nasara-Quick-Strips sein – für Nacken, Rücken, Schulter und Knie, um sich unkompliziert bei Alltagsbeschwerden selbst helfen zu können.

Weitere Informationen unter www.assistent.eu

 

Entnommen aus MTA Dialog 5/2017