Premium Kontinuierliche Verbesserung der Qualität als Ziel

Kennen Sie EFQM? (Teil 1)

Kerngedanke des EFQM-Modells ist die kontinuierliche Verbesserung in der Versorgung der Kunden, wie Patienten, Ärzte oder andere Auftraggeber.

EFQM-Modell

Spielt eine zentrale Rolle: Qualitätsmanagement | © Fotolia/MK-Photo

Das EFQM-Modell ist ein Qualitätsmanagementsystem, das schon vor über 20 Jahren für den medizinischen Bereich angepasst wurde. Grundgedanke ist die kontinuierliche Verbesserung der Qualität in einem medizinischen Labor. Dies wird mit Hilfe von neun Kriterien dokumentiert, die unterteilt sind in fünf Befähiger- und vier Ergebniskriterien. Eine Bewertung nach EFQM erfolgt nach einem Punktesystem. Je nach erreichten Punkten kann eine Zertifizierung entsprechend des erreichten Qualitätslevels erhalten werden. Der unterste und Eingangslevel nennt sich Committed to Excellence, gefolgt von Recognized for Excellence, der wiederum in drei Unterstufen aufgeteilt ist.

 

DOI: 10.3238/MTADIALOG.2016.0226

Bitte geben Sie Ihre Logindaten ein

Die Vollansicht des Artikels ist nur für registrierte Nutzer möglich. Bitte loggen Sie sich daher mit Ihren Zugangsdaten ein:

Login
Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse und Ihr Passwort ein, um sich einzuloggen.


Sollten Sie Ihr persönliches Passwort einmal vergessen haben, können Sie sich hier jederzeit ein neues Passwort vergeben.

Noch nicht registriert? Zur Registrierung für Mitglieder und Abonnenten