Aus der Industrie

Keime effizient verringern

Antibakterielle Beschichtung Anti.BAC®
lz
Foto zur Produktvorstellung der antibakteriellen Beschichtung Anti.BAC
© SIMEON
Newsletter­anmeldung

Bleiben Sie auf dem Laufenden. Der MTA-Dialog-Newsletter informiert Sie jede Woche kostenfrei über die wichtigsten Branchen-News, aktuelle Themen und die neusten Stellenangebote..


Viele Krankenhausinfektionen wären durch die konsequente Einhaltung und Kontrolle von Hygienerichtlinien vermeidbar. Einen wertvollen Beitrag zur Verminderung von Infektionen leisten Lösungen, die die Ansiedlung von Bakterien auf medizinischen Geräten verhindern.

Der OP ist ein neuralgischer Punkt für Keime. Je nach Operation gibt es für Erreger viele „Zugangswege“ in den Organismus. Das OP-Besteck ist hierbei in der Regel nicht kritisch (Einmalbesteck oder Sterilisation). Problematisch seien vielmehr die notwendigen Gerätschaften wie beispielsweise OP-Leuchten oder weitere Geräte im OP-Saal, so SIMEON. Zwar würden diese nach jeder OP gereinigt – manchmal reiche das aber nicht. Manche Keime seien hartnäckig und ließen sich nicht einfach abwischen. Dadurch steige das Kontaminationsrisiko. Eine Lösung könnten spezielle antibakterielle Beschichtungen wie Anti.BAC® bieten. Die Beschichtung wird seit einiger Zeit vom Tuttlinger Medizintechnik-Hersteller SIMEON Medical eingesetzt. SIMEON setzt bei allen pulverbeschichteten Bauteilen seiner Leuchteninstallationen standardmäßig die Beschichtung mit antimikrobieller Wirkung ein. Anti.BAC® reduziere automatisch 99,99 Prozent der Bakterien und Keime auf den Oberflächen. Auch im Falle einer Kontamination in einem Behandlungsraum könnten diese schnell in weitere Räume weitergetragen werden. Auch hier sollen die Anti.BAC® beschichteten Oberflächen helfen, mit wenig Aufwand Kontaminationen zu vermeiden, bevor sie entstehen. Dazu seien die Mobilstative und Untersuchungs- sowie Behandlungsleuchten von SIMEON analog zu den Lösungen im OP mit der speziellen Beschichtung versehen.

Weitere Informationen unter www.simeonmedical.com

 

Entnommen aus MTA Dialog 5/2022

Artikel teilen

Online-Angebot der MTA Dialog

Um das Online-Angebot der MTA Dialog uneingeschränkt nutzen zu können, müssen Sie sich einmalig mit Ihrer DVTA-Mitglieds- oder MTA Dialog-Abonnentennummer registrieren.

Stellen- und Rubrikenmarkt

Möchten Sie eine Anzeige auf der MTA Dialog schalten?

Stellenmarkt
Rubrikenmarkt
Industrieanzeige