pfm Forceps EWF 600

Kabellos beheizte Pinzette

pfm Forceps EWF 600 – Die erste kabellos beheizte Pinzette der pfm medical ag zum Transfer und Ausrichten von Gewebeproben beim Ausgießen im histologischen Labor ist jetzt lieferbar.

pfm Forceps EWF 600

pfm Forceps EWF 600 | pfm medical ag

Ende Januar erweitert die pfm medical ag ihr Histotechnologie-Produktportfolio um drei neue Produkte: Das manuelle Rotationsmikrotom pfm Rotary 3000 Compact, die Kühlplatte pfm Cooling Plate TES 5010 sowie die kabellos beheizte Pinzette pfm Forceps EWF 600. Die Produkte wurden auf den 22. Bamberger Morphologietagen, 24.-26. Januar 2020, erstmalig in Deutschland gezeigt.

Die Pinzette pfm Forceps EWF 600 ist neu im Portfolio der pfm medical ag: Erstmals steht für den Transfer  und das Ausrichten von Gewebeproben beim Ausgießen im histologischen Labor eine kabellos beheizbare Pinzette zur Verfügung, so der Hersteller. Das innovative Konzept und Design dieses Produkts ermögliche die Überwachung und Steuerung der Temperatur in der Pinzettenspitze über Bluetooth, um eine einfache und sorgfältige Herstellung von Paraffinblöcken zu ermöglichen. Die pfm Forceps EWF 600 besteht aus einer Basisstation und zwei kabellosen Pinzetten mit austauschbaren Spitzen. Insgesamt stehen laut pfm medical fünf verschiedene Varianten an austauschbaren Spitzen zur Verfügung. Zur verbesserten Wärmeleitfähigkeit seien die Pinzettenspitzen zudem vergoldet. Zum Aufladen werden die Pinzetten in die Basisstation gestellt.  Die Temperaturdaten werden kabellos übertragen und über den Touchscreen gesteuert und permanent überwacht. Die Pinzette besitzt außerdem eine integrierte weiße Beleuchtung zur Ausleuchtung des Arbeitsfeldes, um die Erkennung von kleineren Proben zu unterstützen.

Das neue pfm Rotary 3000 Compact ist ein leistungsstarkes, kompaktes, neu konzipiertes manuelles Rotationsmikrotom für vielfältige Anwendungen in Routine, Forschung und Industrie, betont der Hersteller. Das stabile Objekt- und Messer/Klingenhalter-System sorge in Verbindung mit den horizontalen und vertikalen Kreuzrollenführungen für eine höchstmögliche Stabilität. Diese einzigartige Technik sorge für eine zuverlässig gleichbleibend hohe Schnittqualität. Die Kühlplatte pfm Cooling Plate TES 5010 ermögliche ein schnelles und einfaches Kühlen von Paraffinblöcken während der Gewebeeinbettung und beim Schneiden. Die über den benutzerfreundlichen Touchscreen eingestellte Temperatur werde permanent elektronisch überwacht, wodurch eine konstante Temperatur der Kühlfläche erreicht werden könne.


Weitere Informationen unter www.pfmmedical.de