Engagement im DVTA

Interview mit Gundel Garzke

Gundel Garzke ist die DVTA-Landesvorsitzende Berlin, Brandenburg und Mecklenburg-Vorpommern, Fachrichtung Laboratoriums-/Veterinärmedizin. Im Interview mit MTA Dialog berichtet Garzke, warum sie in den Verband eingetreten ist und warum sie ihren Kollegen und Kolleginnen empfiehlt, sich ebenfalls berufspolitisch zu engagieren.

Gundel Garzke

Gundel Garzke | DVTA/privat

Gundel Garzke hat es bis heute nicht bereut, vor 20 Jahren in den DVTA eingetreten zu sein und sich zunehmend berufspolitisch engagiert zu haben. Inzwischen ist sie DVTA-Landesvorsitzende Berlin, Brandenburg und Mecklenburg-Vorpommern, Fachrichtung Laboratoriums-/Veterinärmedizin. Sie empfiehlt allen MTA, sich im Berufsverband einzubringen, „weil wir die einzige berufsständische Organisation sind, die die MTA-Berufe vertritt. Wir wissen genau, was die Kollegen bewegt“. Nicht zuletzt hat ihr ihre Mitgliedschaft auch bei ihrer eigenen beruflichen Entwicklung geholfen, berichtet die DVTA-Landesvorsitzende.

Krankenhaustagung 2018 – Ein Bericht

Das Motto der Tagung „Branchen Zukunft schaffen – Fachkräfte für Mitbestimmung“ richtete sich an betriebliche Interessenvertretungen aus Krankenhäusern und Universitätskliniken.

weiterlesen
Doch Garzke sieht auch noch einige „offene Baustellen“. So fordert sie vor allem eine Aufwertung des Berufes, aber unter anderem auch eine bessere horizontale und vertikale Fort- und Weiterbildung sowie eine Anpassung des MTA-Gesetzes.

Interview mit Gundel Garzke: