Sexuell übertragbare Infektionen

Innovative STI-Multiplex-PCR-Diagnostik

Sexuell übertragbare Infektionen (STI) gewinnen weltweit angesichts stetig steigender Infektionszahlen an Bedeutung.

PCR-Diagnostik

STI-Multiplex-PCR-Diagnostik | Seegene

Durch den Start der LIEBESLEBEN-Kampagne möchte die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung die Öffentlichkeit für das Thema sexuelle Gesundheit sensibilisieren (www.liebesleben.de). Neben den bekannten viralen Erregern wie HIV, HSV und HPV verursachen vor allem Treponema pallidum (Syphilis), Mykoplasmen, Ureaplasmen, Chlamydia trachomatis, Gonokokken und Trichomonas vaginalis sexuell übertragbare Infektionen. Gerade die letztgenannten Erreger können als „heimliche Seuche“ bezeichnet werden, da die Infektion meistens asymptomatisch verläuft. Eine Ansteckung bleibt somit oft unerkannt und die Verbreitung schreitet fort. Eine unerkannte und folglich unbehandelte Infektion kann zu Unfruchtbarkeit und chronischen Erkrankungen führen. Dabei können viele STIs mit Antibiotika gut behandelt werden.

Die mikrobiologische Diagnostik dieser Erreger ist oft komplex und fehlerbelastet. Hier ist der Einsatz von Nukleinsäure-Amplifikationsverfahren einfach und schnell. Vorteile zum kulturellen Nachweis bestehen in der höheren Sensitivität und dem Nachweis nicht kultivierbarer Erreger. Der Empfehlung (Wagenlehner F ME et al. [2016]: Klinik, Diagnostik und Therapie sexuell übertragbarer Infektionen. Deutsches Ärzteblatt., Jg. 113, Heft 1–2), Patienten auf verschiedene Erreger hin zu untersuchen, kommt die Entwicklung von Multiplex-PCRs nach. Durch die simultane Detektion mehrerer Pathogene wird eine gezielte Therapie ermöglicht und so das Risiko von Antibiotikaresistenzen minimiert. Die innovativen Allplex STI Assays von Seegene erfüllen diese Anforderungen. Je nach Bedarf können mit nur zwei PCRs 14 Erreger direkt detektiert werden. Durch die benutzerfreundliche, vollautomatisierte Auswertung erhalten Anwender schnell Ergebnisse. Eine komplexe Multiplex-PCR-Diagnostik wird so ohne intensiven Mitarbeitereinsatz zugänglich.

Weitere Informationen unter www.seegene.com oder besuchen Sie den Stand auf dem DKLM in Mannheim.

Entnommen aus MTA Dialog 9/2016