Premium Rechtliches

Infektionsrisiken durch Stich- und Schnittverletzungen

Urteile der Arbeitsgerichte
Elske Müller-Rawlins
Infektionsrisiken durch Stich- und Schnittverletzungen
© Gina Sanders – Fotolia
Newsletter­anmeldung

Bleiben Sie auf dem Laufenden. Der MTA-Dialog-Newsletter informiert Sie jede Woche kostenfrei über die wichtigsten Branchen-News, aktuelle Themen und die neusten Stellenangebote..


Infektion einer Auszubildenden bei der Blutentnahme/Verrechnung von Mehrarbeits- und Minusstunden einer Teilzeitbeschäftigten/Geschlechtsneutrale Stellenausschreibung

Infektion einer Auszubildenden bei der Blutentnahme

Was war passiert?

Die Klägerin befand sich in einer ärztlichen Praxisgemeinschaft in ihrer Ausbildung zur Medizinischen Fachangestellten. Die Praxis benutzte nicht die nach der Technischen Regelung für biologische Arbeitsstoffe (TRBA 250) erforderlichen Sicherheitskanülen. Die Auszubildende entnahm auf Weisung bei einem Patienten, der an Hepatitis C erkrankt war, Blut. Ihre Bitte nach Sicherheitskanülen war abgelehnt worden. Die Klägerin stach sich die Nadel in den Finger und infizierte sich mit Hepatitis C. Die Klägerin hat über die Erkrankung mit Hepatitis C hinaus weitergehende Gesundheitsbeeinträchtigungen erlitten, die auf die Infektion zurückzuführen sind. Infolge der medikamentösen Dualtherapie der Hepatitis  C mit einem…

Online-Angebot der MTA Dialog

Um das Online-Angebot der MTA Dialog uneingeschränkt nutzen zu können, müssen Sie sich einmalig mit Ihrer DVTA-Mitglieds- oder MTA Dialog-Abonnentennummer registrieren.

Stellen- und Rubrikenmarkt

Möchten Sie eine Anzeige auf der MTA Dialog schalten?

Stellenmarkt
Rubrikenmarkt
Industrieanzeige