Premium Histologie / Zytologie

Immunzytochemische Diagnostik (1)

Auswahl geeigneter Antikörper und technische Durchführung
Hatice Elmas [1, 2], Florian Stellmacher [3] und Lutz Welker [1, 2]
Immunzytochemische Diagnostik
© Axel Kock – stock.adobe.com
Newsletter­anmeldung

Bleiben Sie auf dem Laufenden. Der MTA-Dialog-Newsletter informiert Sie jede Woche kostenfrei über die wichtigsten Branchen-News, aktuelle Themen und die neusten Stellenangebote..


In der Folge bahnbrechender molekularpathologischer Erkenntnisse, Fortschritten in der endoskopischen Ultraschallbiopsiediagnostik und der zielgerichteten Therapie, geraten Patienten mit bisher unheilbarem Tumorleiden in den Fokus des wissenschaftlichen Interesses. Das Metastasierungsmuster, nodal, viszeral oder pleural/peritoneal, kann erste Hinweise auf einen potenziellen Primärtumor geben.

Zusammenfassung

Dank der bahnbrechenden Erkenntnisse in der Molekularpathologie, den Fortschritten in der endoskopischen Ultraschallbiopsiediagnostik und der zielgerichteten Therapie, geraten Patienten mit bisher unheilbarem Tumorleiden in den Fokus des wissenschaftlichen Interesses. Voraussetzung einer adäquaten Behandlung dieser Patienten ist allerdings eine zuverlässige Typisierung des vorliegenden Primärtumors. In diesem Zusammenhang haben immunzytochemische Analysen erheblich an Bedeutung gewonnen. Die vorliegende Studie ist zunächst auf die Beschreibung der Algorithmen bei der Auswahl und dem Einsatz geeigneter Antikörper an unterschiedlichen Gewebeproben gerichtet. Darüber hinaus sollen potenzielle Probleme und Fehlerquellen bei der immunzytochemischen Aufarbeitung beschrieben werden.

Schlüsselwörter: Immunzytologie, Immunhistochemie, Lungenkrebstypisierung

Abstract

Advances in diagnostic and targeted therapies with endoscopic ultrasound biopsy have led to breakthrough findings in molecular pathology, arousing scientific interest in previously untreatable types of tumor. However, the prerequisite for appropriate treatment is that the current primary tumor is reliably typed, requiring a renewed focus on immunocytochemical analyses in order to ensure this. In this context, this study will describe the algorithms for the selection and use of antibodies suitable for different tissue samples. This study will also look at potential problems and sources of error during immunocytochemical processing.

Keywords: Lung cancer typing, Immunocytology, Immunohistochemistry

DOI: 10.3238/MTADIALOG.2019.0414

[1]    Zytologie Labor, LungenClinic Grosshansdorf, Wöhrendamm 80, 22927 Großhansdorf
[2]    Airway Research Center North (ARCN), German Center for Lung Research (DZL)
[3]    Institut für Pathologie, Universitätsklinikum Schleswig-Holstein, Campus Lübeck und Forschungszentrums Borstel, Leibniz Lungenzentrum.

Entnommen aus MTA Dialog 5/2019

Online-Angebot der MTA Dialog

Um das Online-Angebot der MTA Dialog uneingeschränkt nutzen zu können, müssen Sie sich einmalig mit Ihrer DVTA-Mitglieds- oder MTA Dialog-Abonnentennummer registrieren.

Stellen- und Rubrikenmarkt

Möchten Sie eine Anzeige auf der MTA Dialog schalten?

Stellenmarkt
Rubrikenmarkt
Industrieanzeige