Premium Labordiagnostik

Genexpressionsanalysen (Teil 3.1)

Der EndoPredict-Test
Andreas Bösl
Labordiagnostik
Bestimmung der Genaktivität © Sividon Diagnostics GmbH
Newsletter­anmeldung

Bleiben Sie auf dem Laufenden. Der MTA-Dialog-Newsletter informiert Sie jede Woche kostenfrei über die wichtigsten Branchen-News, aktuelle Themen und die neusten Stellenangebote..


Der EndoPredict-Test ist in der Lage, das Auftreten einer Fernmetastase unter alleiniger endokriner Therapie vorherzusagen.

Der quantitative Reverse-Transkriptions-Real-Time-PCR-(RT-qPCR-)-basierte EndoPredict-Test ist seit 2011 für die Gruppe der Hormonrezeptor-positiven/HER2-negativen Mammakarzinome verfügbar. Dieser Genexpressionstest der zweiten Generation basiert auf der Messung der relativen Genexpression von 8 Kandidatengenen, sowie 4 Referenzgenen zur Normalisierung. Zunächst wird der molekulare EP-Score, basierend auf der reinen Expression der Kandidatengene, gebildet. Für die Bestimmung des EPclin-Scores (molekular-klinisch-pathologischer Hybrid-Score) werden Tumorgröße und Nodalstatus berücksichtigt, um eine Risikoeinstufung der Brustkrebspatientinnen zu ermöglichen.

DOI:10.3238/MTADIALOG.2016.0498

Online-Angebot der MTA Dialog

Um das Online-Angebot der MTA Dialog uneingeschränkt nutzen zu können, müssen Sie sich einmalig mit Ihrer DVTA-Mitglieds- oder MTA Dialog-Abonnentennummer registrieren.

Stellen- und Rubrikenmarkt

Möchten Sie eine Anzeige auf der MTA Dialog schalten?

Stellenmarkt
Rubrikenmarkt
Industrieanzeige