Weltdiabetestag

Ernährungsthemen sehr gefragt

Die zentrale Patientenveranstaltung in Deutschland zum Weltdiabetestag fand in diesem Jahr unter dem Motto: „Diabetes – beweg(t) dein Leben“ in Berlin statt. Hohe Nachfrage gab es vor allem bei den Themen zur Ernährung.

Weltdiabetestag

In 30 Vorträgen gaben in diesem Jahr Experten Tipps rund um den Diabetes. | Deckbar/diabetesDE

Die zentrale Veranstaltung zum Weltdiabetestag wird jedes Jahr mit Unterstützung des Bundesgesundheitsministeriums in Kooperation von diabetesDE – Deutsche Diabetes-Hilfe mit der Selbsthilfeorganisation Deutsche Diabetes-Hilfe – Menschen mit Diabetes (DDH-M) durchgeführt. In 30 Vorträgen gaben in diesem Jahr Experten Tipps rund um den Diabetes. Rund 3.000 Besucher hörten Vorträge zu den Schwerpunktthemen „Soziales und Typ 1“, „Folgeerkrankungen Typ 1 und Typ 2“, „Ernährung“, „Beratung und Hilfe im Alltag“ sowie „Neue Technologien und Therapien“. Sie interessierten sich vor allem dafür, wie sie im Supermarkt und Discounter gesund einkaufen und ihre Ernährung nach der Diagnose Diabetes Typ 2 umstellen können.

Diabetes

Fast ein Fünftel aller in Deutschland lebenden Menschen haben einen Migrationshintergrund. Laut Schätzungen sind etwa 600.000 von ihnen an Diabetes mellitus erkrankt. Experten vermuten, dass die Dunkelziffer noch höher ist, unter anderem durch die Zuwanderung in den letzten Jahren.

weiterlesen

Ein Höhepunkt der Veranstaltung war die Verleihung der Mehnert-Medaille 2017 durch Dr. med. Jens Kröger, Vorstandsvorsitzender von diabetesDE – Deutsche Diabetes-Hilfe. Kröger würdigte den diesjährigen Preisträger Erich Abt (80) in der Laudatio mit den Worten: „Erich Abt war viele Jahre in der Selbsthilfe aktiv: Er gründete November 2001 in Friedberg in der Nähe von Augsburg die erste und immer noch einzige Selbsthilfegruppe in seinem Landkreis. Durch seine eigenen langjährigen Erfahrungen im Umgang mit der Krankheit hat er viel an andere Menschen weitergeben. Er möchte mit seiner Lebenserfahrung gerade Kindern und Jugendlichen mit auf den Weg geben, dass man heutzutage mit einem soliden Lebenswandel auch mit Diabetes alt werden kann.“

Quelle: diabetesDE, 21.11.2017