VisioNize® pipette manager

Eppendorf vernetzt Pipetten

Für Wissenschaftler/-innen mit einem hohen Arbeitsaufkommen, die dabei viele unterschiedliche und komplizierte Pipettierschritte zu bewältigen haben, hat Eppendorf den VisioNize® pipette manager entwickelt.

Eppendorf vernetzt Pipetten

VisioNize® | © Eppendorf

Hier kommen laut Hersteller Konnektivität und der Internet-of-Things-Ansatz ins Spiel. Der VisioNize® pipette manager soll als Control Panel fungieren und mit den angeschlossenen, elektronischen Pipetten von Eppendorf kommunizieren. Volumina sollen schnell über den VisioNize® pipette manager eingegeben werden können, wobei alle Einstellungen sofort an alle angeschlossenen elektronischen Pipetten übertragen werden sollen. Die integrierte Software biete hilfreiche Anleitungen, um die Genauigkeit beim Arbeiten mit unterschiedlichen Flüssigkeitstypen zu gewährleisten. Um parallel im Team zu arbeiten, sollen auch herkömmliche Tablets neben den elektronischen Pipetten angeschlossen werden können.

Weitere Informationen unter www.eppendorf.com/visionize-pipette-manager

 

Entnommen aus MTA Dialog 4/2021