NewsMedizin

DKMS: Blutkrebs besiegen

Spende von Blutstammzellen verdoppelt
ab
Alle zwölf Minuten erhält ein Mensch in Deutschland die Diagnose Blutkrebs.
Die DKMS ist weltweit führend in der Versorgung von Patientinnen und Patienten mit Stammzelltransplantaten. © DKMS
Newsletter­anmeldung

Bleiben Sie auf dem Laufenden. Der MTA-Dialog-Newsletter informiert Sie jede Woche kostenfrei über die wichtigsten Branchen-News, aktuelle Themen und die neusten Stellenangebote..


Die Deutsche Knochenmarkspenderdatei (DKMS) feiert einen Meilenstein in ihrer Geschichte. Rund 100.000 Patienten mit Blutkrebs oder anderen schweren Blutkrankheiten erhielten über die Datenbank eine Spende von Blutstammzellen und damit eine zweite Lebenschance. 

Damit hat sich die Zahl der vermittelten Spenden innerhalb von sieben Jahren verdoppelt, wie Dr. Elke Neujahr, Vorsitzende der Geschäftsführung der DKMS, unterstreicht. Gelungen sei dies vor allem durch den internationalen Ausbau der Arbeit. 

Heute ist die DKMS in sieben Ländern auf fünf Kontinenten aktiv. Täglich spenden 21 Menschen aus Deutschland, den USA, Polen, Großbritannien, Chile, Südafrika und Indien Blutstammzellen für Patient:innen in aller Welt. Stammzellspenden von DKMS Spender:innen haben bereits Menschen in 57 Ländern eine zweite Chance auf Leben gegeben.

Risiko Blutkrebs

Alle zwölf Minuten erhält in Deutschland ein Mensch laut DKMS die Diagnose Blutkrebs, weltweit alle 27 Sekunden. Blutkrebs sei nach wie vor die häufigste Ursache für krebsbedingte Todesfälle bei Kindern., so Neujahr.  Viele Patient:innen können ohne eine lebensrettende Stammzellspende nicht überleben, und mit der Suche nach geeigneten Spender:innen beginne immer auch ein Wettlauf gegen die Zeit. Je schneller ein „Match“ gefunden werde, desto größer seien die Überlebenschancen der Patient:innen.

Mehr als 11 Millionen registrierte Lebensspender:innen

Die DKMS ist eine internationale gemeinnützige Organisation, deren Mission lautet, Menschenleben zu retten – so viele wie möglich. Sie wurde 1991 in Deutschland von Dr. Peter Harf gegründet und verfolgt seitdem mit heute mehr als 1.000 Mitarbeiter:innen weltweit das Ziel, möglichst vielen Menschen eine zweite Lebenschance zu geben. Dies ist ihr bis heute mit mehr als 11 Millionen registrierten Lebensspender:innen durch die Vermittlung von Stammzellspenden 100.000 Mal gelungen. Damit ist sie weltweit führend in der Versorgung von Patientinnen und Patienten mit Stammzelltransplantaten. Neben Deutschland ist die Organisation in den USA, Polen, UK, Chile und Afrika aktiv. In Indien hat sie gemeinsam mit dem Bangalore Medical Services Trust das Joint Venture DKMS-BMST gegründet.

Quelle: DKMS

Artikel teilen

Online-Angebot der MTA Dialog

Um das Online-Angebot der MTA Dialog uneingeschränkt nutzen zu können, müssen Sie sich einmalig mit Ihrer DVTA-Mitglieds- oder MTA Dialog-Abonnentennummer registrieren.

Stellen- und Rubrikenmarkt

Möchten Sie eine Anzeige auf der MTA Dialog schalten?

Stellenmarkt
Rubrikenmarkt
Industrieanzeige