Premium Kronzeugin einer seltenen Leukämie

Die Haarzelle

Atypische Lymphozyten mit fransigen oder haarförmigen Zytoplasma-Ausziehungen sind ein häufiges, oft unspezifisches Phänomen. In seltenen Fällen können sie jedoch Ausdruck einer Haarzell-Leukämie (HZL) und somit diagnostisch wegweisend sein.

Die Haarzell-Leukämie ist eine seltene chronisch verlaufende lymphatische Neoplasie der reifen B-Lymphozyten, die morphologisch mit atypischen Lymphozyten mit haarförmigen Zytoplasmaausziehungen einhergeht. Sie macht circa 2 % der lymphatischen Neoplasien aus.

 

DOI:10.3238/MTADIALOG.2016.0538

Bitte geben Sie Ihre Logindaten ein

Die Vollansicht des Artikels ist nur für registrierte Nutzer möglich. Bitte loggen Sie sich daher mit Ihren Zugangsdaten ein:

Login
Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse und Ihr Passwort ein, um sich einzuloggen.


Sollten Sie Ihr persönliches Passwort einmal vergessen haben, können Sie sich hier jederzeit ein neues Passwort vergeben.

Noch nicht registriert? Zur Registrierung für Mitglieder und Abonnenten