Premium Kardiomarker

Die Crux liegt im Detail

Im Durchschnitt präsentieren sich zwischen 5 – 10 % aller Patienten in einer Notaufnahme mit dem Leitsymptom Thoraxschmerz. In der Hälfte aller Fälle ist die Ursache kardiologisch begründet.

Kardiologie

Zwei interessante „Frühphasenmarker“ sind GP BB und hFABP.

Zusammenfassung

Troponin wurde in den 80er-Jahren für den Einsatz als Nekrosemarker vorgeschlagen. Trotz der hervorragenden Eigenschaften des Biomar-kers hat er in der praktischen Anwendung einen Nachteil: Troponin wird verzögert ausgeschüttet und erreicht erst im Verlauf eine aus-reichende Konzentration. Dieser Umstand kann zu falsch-negativen Testergebnissen bei der Bestimmung des Troponin durch einen Schnelltest führen. In der Klinik wurde vor einiger Zeit deshalb eine „high-sensitive“ Variante des Troponin T/I eingeführt. Die Nachweis-grenze wurde in den unteren Pikogrammbereich verlagert. Dadurch wird die Leistungsfähigkeit des Proteins ausgereizt und es treten häu-fi g falsch-positive Signale auf. Inzwischen sind neue Marker bekannt und gut publiziert, die über wesentlich bessere Leistungsdaten ver-fügen. Zwei interessante „Frühphasenmarker“ sind GP BB und hFABP, die kurz vorgestellt werden.

Entnommen aus MTA Dialog 05/2015

Bitte geben Sie Ihre Logindaten ein

Die Vollansicht des Artikels ist nur für registrierte Nutzer möglich. Bitte loggen Sie sich daher mit Ihren Zugangsdaten ein:

Log-in
Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse und Ihr Passwort ein, um sich einzuloggen.


Sollten Sie Ihr persönliches Passwort einmal vergessen haben, können Sie sich hier jederzeit ein neues Passwort vergeben.

Noch nicht registriert? Zur Registrierung für Mitglieder und Abonnenten