MTA next 2018

Der Nachwuchskongress geht in die nächste Runde

Nach dem Erfolg des ersten Nachwuchskongresses MTA next am 8. Juli 2017 in Bochum an der Ruhr-Universität (siehe MTA Dialog 8/2017) wird es im kommenden Jahr zwei weitere Veranstaltungen geben.

DVTA-Stand auf dem MTA next-Kongress

DVTA-Stand mit B. König-Nettelmann auf dem Kongress 2017 | © Eventfotograf.in (www.eventfotograf.in)

Am 3. Februar ist für den zweiten Kongress „MTA next“ als Veranstaltungsort Frankfurt (Campus Westend der Johann Wolfgang Goethe-Universität) und für die dritte Veranstaltung am 29. Juni 2018 das Veranstaltungszentrum der Ruhr-Universität Bochum vorgesehen. Interessierte MTA-Schülerinnen und -Schüler sowie auch MTA-Schulklassen können sich ab sofort online kostenlos anmelden. In Frankfurt wird es eine Vorstellung von verschiedenen Arbeitsfeldern von MTA – unterteilt in Radiologie und Laboratoriumsmedizin – geben. Dazu zählen die Beiträge aus der Praxis „MTA in der Applikation“ und „Arbeiten in der Forschung“. Bei der Podiumsdiskussion geht es um das Thema Ausbildung und Akademisierung, das aus verschiedenen Blickwinkeln betrachtet wird. Nach dem Mittagessen werden die wichtigen Softskills ins Visier genommen. Der interaktive Vortrag lautet dann „Lernen neu lernen – Fit für die Abschlussprüfung“.

Bildergalerie (11 Bilder)

Auf der Karrieremesse stellen sich Kliniken und weitere Einrichtungen des Gesundheitswesens als potenzielle Arbeitgeber vor und stehen für erste Gespräche zur Verfügung. Daneben können Schülerinnen und Schüler nach Terminvereinbarung vor Ort kostenlos Bewerbungsfotos machen lassen. Am Jobboard gibt es zudem aktuelle Stellenausschreibungen der Aussteller und aus der MTA Dialog. Die Zahl der Teilnehmer/-innen ist begrenzt. „MTA next“ wird veranstaltet vom Deutschen Ärzteverlag. Unterstützt wird der Kongress vom Dachverband für Technologen/-innen und Analytiker/-innen in der Medizin Deutschland e.V. (DVTA). Verbunden ist „MTA next“ im Sinne eines interprofessionellen Austauschs mit dem parallel stattfindenden Kongress „Operation Karriere“ des Deutschen Ärzteverlages, an dem Medizinstudierende und junge Ärztinnen und Ärzte teilnehmen. (red)