Premium Schnittbilddiagnostik der Wirbelsäule (4.18)

Chronisch-myeloische Leukämie und Myelofibrose

In vorausgegangenen Publikationen wurden bereits Fallbeispiele von Zufallsbefunden aus dem Kreis hämatologischer Erkrankungen vorgestellt. Auch der aktuelle Beitrag kann diese Thematik mit dem Wirbelsäulenbefall durch eine Myelofibrose bei einer chronisch-myeloischen Leukämie (CML) fortsetzen.

Schnittbilddiagnostik der Wirbelsäule (4.18)

Abb. 1.2: Sagittales MRT (T2 TSE, 1,5 T): ebenfalls ausgeprägte diffuse Signalminderung der Wirbelspongiosa. In Synopsis mit der T1w subchondrale Spongiosaverfettung der Wirbel. Pseudospondylolisthese von LWK3, multisegmentales bulging der Bandscheiben.

Entnommen aus MTA Dialog 08/2014

Bitte geben Sie Ihre Logindaten ein

Die Vollansicht des Artikels ist nur für registrierte Nutzer möglich. Bitte loggen Sie sich daher mit Ihren Zugangsdaten ein:

Log-in
Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse und Ihr Passwort ein, um sich einzuloggen.


Sollten Sie Ihr persönliches Passwort einmal vergessen haben, können Sie sich hier jederzeit ein neues Passwort vergeben.

Noch nicht registriert? Zur Registrierung für Mitglieder und Abonnenten