Diagnostische 15-Kanal-EKG-App

CardioSecur EKG

Apple hat kürzlich seine 1-Kanal-EKG-App vorgestellt, die es Privatpersonen ermöglichen soll, ihr Herz auf mögliche Herzrhythmusstörungen wie Vorhofflimmern (VHF) zu überprüfen.

CardioSecur EKG

CardioSecur Active | © CardioSecur

1-Kanal-EKG-Technologie sei eine gute Screening-Methode, um auf Probleme mit dem Herzrhythmus hinzuweisen; es erzeuge jedoch nicht genügend Daten für eine vollständige Diagnose des Herzens, betonen die Kritiker. Um einem Patienten eine schlüssige Diagnose zu geben und eine gezielte Therapie einzuleiten, benötige ein Kardiologe umfangreichere EKG-Daten als nur ein 1-Kanal-Screening-Tool. CardioSecur ist dagegen eine zugelassene diagnostische 15-Kanal-EKG-App, die laut Hersteller nur 30 Sekunden benötigt. Das 50 g ultraleichte Kabel soll schlüssig nicht nur alle Arten von Arrhythmien, sondern auch kritische lebensbedrohliche Durchblutungsstörungen wie Herzinfarkt erkennen, so der Hersteller. Personal MedSystems GmbH sieht sich als ein Pionier der digitalen Gesundheit. Das Unternehmen entwickelt unter dem Namen CardioSecur mobile diagnostische EKG-Geräte und Dienstleistungen für Privatanwender und medizinisches Fachpersonal. CardioSecur Active ist ein 15-Kanal-EKG in klinischer Qualität für die private Nutzung. In nur 30 Sekunden soll es ein individualisiertes Feedback über Veränderungen der Herzgesundheit erzeugen und eine einfache Handlungsempfehlung geben, ob ein Arzt aufzusuchen ist oder nicht. Das gesamte System besteht aus einem 50 g leichten Kabel mit vier Elektroden, der kostenlosen CardioSecurActive-App und dem Smartphone oder Tablet des Nutzers. Seit 2018 rüstet die Luftfahrtindustrie erste Langstreckenflugzeuge mit CardioSecur Pro aus (Pilotphase der Lufthansa).

Weitere Informationen unter www.cardiosecur.com

 

Entnommen aus MTA Dialog 11/2018