Premium Infektion & Hygiene (Teil 2)

Bakterien, Pilze & Hygiene

S. aureus besiedelt bei vielen Menschen Haut und Schleimhaut ohne krankheitserregend zu sein. Andererseits ist er auch der bedeutsamste Krankheitserreger seiner Gattung und verursacht Furunkel, Karbunkel und Wundinfektionen. Er gehört zu den Nosokomialkeimen.

Infektion & Hygiene (Teil 2)

Abb. 1: Salmonella spp | © animatedhealthcare.com

Zusammenfassung
Infektionskrankheiten sind seit Jahrtausenden bekannt. Exakte Kenntnisse über ihre Ätiologie sind jedoch erst 100 Jahre alt. So wissen wir, dass die Typhus-Infektion von Salmonella typhi ausgelöst wird, die Cholera von Vibrio cholerae und die Pest von Yersinia pestis. Zum einen handelt es sich bei den pathogenen Mikroben um äußerst trickreiche und flexible Lebewesen, welche sich blitzschnell auf neue Gegebenheiten einstellen können. Die Finessen, welche die Mikroben anwenden, um sich auszubreiten und den Wirt zu schädigen, sind oft katastrophal. Auf der anderen Seite macht es aber auch der Mensch den Mikroben leicht, immer wieder neue Epidemien auszulösen. Durch die Zunahme der Weltbevölkerung entstehen immer größere Städte mit oftmals katastrophalen hygienischen und sozialen Bedingungen – ein idealer Nährboden für Krankheitserreger.

 

Entnommen aus MTA Dialog 04/2014

Bitte geben Sie Ihre Logindaten ein

Die Vollansicht des Artikels ist nur für registrierte Nutzer möglich. Bitte loggen Sie sich daher mit Ihren Zugangsdaten ein:

Log-in
Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse und Ihr Passwort ein, um sich einzuloggen.


Sollten Sie Ihr persönliches Passwort einmal vergessen haben, können Sie sich hier jederzeit ein neues Passwort vergeben.

Noch nicht registriert? Zur Registrierung für Mitglieder und Abonnenten