Abi – und dann?

Bachelor-Studium Molekulare Biomedizin an der RFH Köln

Die Rheinische Fachhochschule Köln (RFH) informiert Studieninteressierte über den Bachelor-Studiengang Molekulare Biomedizin am 11. April 2016.

RFH Köln

RFH Köln | RFH

Mit dem aktuellen interdisziplinären Studiengang „Molekulare Biomedizin“ spricht die Rheinische Fachhochschule Köln (RFH) Studieninteressierte an, die jetzt ihr Abitur oder ihre Fachhochschulreife abschließen und ein gefragtes Studienfach an der Schnittstelle von Medizin und molekularer Biologie suchen. Am Montag, 11. April 2016 stellt die Hochschule um 18 Uhr den Studiengang vor. Die Informationsveranstaltung findet statt in der RFH, Schaevenstr. 1 a/b, 50676 Köln, Raum S016.

Der Bachelor-Studiengang Molekulare Biomedizin kombiniert naturwissenschaftliches und medizinisches Wissen in einem interdisziplinären Ansatz mit fundierten Kenntnissen moderner analytischer Labormethoden. Das Studium vermittelt die wichtigen Theorien und Technologien zur Erforschung biomedizinischer Fragestellungen und befähigt Studierende, an der Entwicklung neuer Diagnostika und Therapeutika in Wissenschaft und Forschung sowie in der Industrie mitzuwirken. Aufgrund der rasanten technischen Entwicklung in der molekularen Biomedizin besteht ein großer Bedarf an qualifiziert ausgebildeten Absolventen auf dem Arbeitsmarkt.

Der akkreditierte und staatlich genehmigte Bachelor-Studiengang (B.Sc.) wird in Vollzeit in sechs Semestern und auch berufsbegleitend in sieben Semestern (mit Seminaren abends und an Samstagen) absolviert. (RFH, red)

Weitere Informationen auf der Homepage http://www.rfh-koeln.de