Premium Sonstiges

Aus der Praxis für die Praxis (12)

So freuen Sie sich auf den Montag
Ilona Bürgel
Aus der Praxis für die Praxis (12)
© xtock – stock.adobe.com
Newsletter­anmeldung

Bleiben Sie auf dem Laufenden. Der MTA-Dialog-Newsletter informiert Sie jede Woche kostenfrei über die wichtigsten Branchen-News, aktuelle Themen und die neusten Stellenangebote..


Wie kommt es, dass wir mit großer Euphorie dem 1. Januar entgegensehen, aber der Gedanke an den Montagmorgen uns graust? Es sind doch vergleichbare Situationen. Etwas Neues beginnt. Im einen Fall erhoffen wir uns das Beste, haben gute Vorsätze und sind geradezu irrational optimistisch. Im anderen Fall schlafen wir schlecht, machen uns Sorgen und würden das Wochenende gern verlängern.

Es geschieht, was wir erwarten

Beide Situationen unterliegen einer mentalen Bewertung. Diese kreieren wir selbst und machen sie durch Wiederholung zu unbewussten Gedankenmustern. Die besten Haltungen für den Montagmorgen wären:

  • Optimismus, dass etwas Gutes auf uns wartet
  • Neugier, was die neue Woche wohl bringen mag
  • Hoffnung, dass wir etwas schaffen, was wir bisher nicht geschafft haben
  • Chancendenken, dass wir die Woche gut meistern

Der Körper liebt Regelmäßigkeit

Haben Sie manchmal über Oma und Opa geschmunzelt, wenn sie Tag für Tag um 18 Uhr zu Abend aßen? Wir sollten von ihnen lernen. Unser Körper funktioniert in Rhythmen und Zyklen. Rituale sind ein schönes Beispiel, wie wir uns das Leben, dies nutzend, leichter machen können. Sie geben Struktur und Ordnung in einer hektischen Zeit. Körper und Seele stellen sich darauf ein. Am Wochenende wird oft länger geschlafen, das Frühstück fällt aus und wir gehen später zu Bett. Auch wenn Sie es sich nicht vorstellen mögen: Es ist leichter, jeden Tag, auch sonntags, um 6.30 Uhr aufzustehen, als mal so und mal so. Sind Sie montags müde, sollten Sie sonntags zeitig und leicht zu Abend essen, den Alkohol weglassen und eher ins Bett gehen.

Entnommen aus MTA Dialog 9/2020

Online-Angebot der MTA Dialog

Um das Online-Angebot der MTA Dialog uneingeschränkt nutzen zu können, müssen Sie sich einmalig mit Ihrer DVTA-Mitglieds- oder MTA Dialog-Abonnentennummer registrieren.

Stellen- und Rubrikenmarkt

Möchten Sie eine Anzeige auf der MTA Dialog schalten?

Stellenmarkt
Rubrikenmarkt
Industrieanzeige