Premium Kardiologie

Atrioventrikuläre Leitungsstörung

Das pathologische EKG
Jacqueline Flux
Bildmontage EKG
Elektrokardiografie © Blausen gallery 2014. Wikiversity Journal of Medicine. CC BY 3.0
Newsletter­anmeldung

Bleiben Sie auf dem Laufenden. Der MTA-Dialog-Newsletter informiert Sie jede Woche kostenfrei über die wichtigsten Branchen-News, aktuelle Themen und die neusten Stellenangebote..


Dieser Artikel befasst sich mit der Erregungsüberleitungsstörung vom Atrium auf die Ventrikel.

Dieser Artikel befasst sich mit der Erregungsüberleitungsstörung vom Atrium auf die Ventrikel. Diese Störungen entstehen häufig im Bereich des AV-Knotens oder im Bereich des His-Bündels und werden deshalb als atrioventrikuläre Überleitungsstörung (AV-Blockierung) bezeichnet. Je nach Ausmaß der Blockierung unterscheidet man in drei Schweregrade. Der folgende Beitrag erläutert, wie die drei Schweregrade im Oberflächen-EKG unterschieden werden können und welche Therapiemöglichkeiten sich daraus ergeben. Des Weiteren zeigt der Artikel, welche Strukturen Verkürzungen der AV-Zeit hervorrufen können und welche Problematik sich daraus ergibt.

DOI: 10.3238/MTADIALOG.2016.0132

Online-Angebot der MTA Dialog

Um das Online-Angebot der MTA Dialog uneingeschränkt nutzen zu können, müssen Sie sich einmalig mit Ihrer DVTA-Mitglieds- oder MTA Dialog-Abonnentennummer registrieren.

Stellen- und Rubrikenmarkt

Möchten Sie eine Anzeige auf der MTA Dialog schalten?

Stellenmarkt
Rubrikenmarkt
Industrieanzeige