Premium Funktionsdiagnostik

Arterielle Verschlussdruckmessung und die Laufbandergometrie

Angiologische Funktionsdiagnostik
Jacqueline Flux
Periphere arterielle Verschlusskrankheit
Funktionsdiagnostik der PAVK © Lord of Konrad, eigenes Werk, CC0
Newsletter­anmeldung

Bleiben Sie auf dem Laufenden. Der MTA-Dialog-Newsletter informiert Sie jede Woche kostenfrei über die wichtigsten Branchen-News, aktuelle Themen und die neusten Stellenangebote..


Die MTA kann schnell, einfach und selbstständig eine PAVK durch die Messung des Blutdruckes am Knöchel feststellen.

Die Knöchelarteriendruckmessung dient der Diagnosestellung einer PAVK und der Manifestation einer globalen Arteriosklerose. Da kardiovaskuläre Erkrankungen noch immer die häufigste Todesursache in Deutschland sind, ist ein Screening einer Patientenkohorte nach den Leitlinien der ACC/AHA mittels der Bestimmung der ABI-Werte sinnvoll. Die Sensitivität des Tests liegt bei korrekter Durchführung bei nahezu 95%. Laut den aktuellen Leitlinien wird eine periphere Durchblutungsstörung durch einen ABI-Wert von unter 0,9 definiert. Der Artikel soll verdeutlichen, wie die Messung korrekt durchgeführt und dokumentiert wird, sowie mögliche Fehlerquellen aufzeigen. Er soll veranschaulichen, wie die Messergebnisse zu interpretieren sind und welche weiterführenden Maßnahmen noch durchgeführt werden können.

DOI: 10.3238/MTADIALOG.2016.0204

Online-Angebot der MTA Dialog

Um das Online-Angebot der MTA Dialog uneingeschränkt nutzen zu können, müssen Sie sich einmalig mit Ihrer DVTA-Mitglieds- oder MTA Dialog-Abonnentennummer registrieren.

Stellen- und Rubrikenmarkt

Möchten Sie eine Anzeige auf der MTA Dialog schalten?

Stellenmarkt
Rubrikenmarkt
Industrieanzeige