Premium Dandy-Walker-Malformation

Anomalien und Normvarianten: Zerebrale Malformationen 4.3

Zu den in der Okzipitalregion des Neurokraniums gelegenen Veränderungen gehört die Dandy-Walker-Malformation. Das Dandy-Walker-Syndrom ist durch eine Hypoplasie des Vermis cerebelli, zystische Dilatation des 4. Ventrikels und Vergrößerung der hinteren Schädelgrube charakterisiert.

Anomalien und Normvarianten: Zerebrale Malformationen 4.3

Abb. 1.2: Sagittales MRT (T1 TSE, 1,5 T): zystische Veränderung der hinteren Schädelgrube, Dystrophie des Kleinhirnwurms und moderate Vergrößerung der hinteren Schädelgrube | © H.-J. Thiel

Zusammenfassung

Das Dandy-Walker-Syndrom ist eine der Malformationen der hinteren Schädelgrube. Es ist durch eine Hypoplasie des Vermis cerebelli, zystische Dilatation des 4. Ventrikels und Vergrößerung der hinteren Schädelgrube charakterisiert. Eine Assoziation der Dandy-Walker-Malformation mit einer Syringomyelie ist sehr selten, möglich mit tumorösen Veränderungen.

Schlüsselwörter: CT, MRT, Kopf, Dandy-Walker-Malformation

Abstract

Dandy-Walker syndrome is one of the malformations in the posterior fossa of the head. It is characterized by hypoplasia of the cerebellar vermis, cystic dilatation of the fourth ventricle and enlargement of the posterior fossa. The association between the Dandy-Walker complex and syringomyelia is very rare, possible with tumours.

Keywords: CT, MRI, head, Dandy-Walker malformation

DOI: 10.3238/MTADIALOG.2020.0924

 

Entnommen aus MTA Dialog 12/2020

Bitte geben Sie Ihre Logindaten ein

Die Vollansicht des Artikels ist nur für registrierte Nutzer möglich. Bitte loggen Sie sich daher mit Ihren Zugangsdaten ein:

Log-in
Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse und Ihr Passwort ein, um sich einzuloggen.


Sollten Sie Ihr persönliches Passwort einmal vergessen haben, können Sie sich hier jederzeit ein neues Passwort vergeben.

Noch nicht registriert? Zur Registrierung für Mitglieder und Abonnenten