Premium Skelettale Veränderungen 3.7: Hüftdysplasie

Anomalien und Normvarianten

Die Hüftdysplasie und das femoroazetabuläre Impingement sind neben Arthritis und traumatischen Läsionen häufige Ursachen von Hüftschmerzen.

Anomalien und Normvarianten

Röntgenaufnahme des Beckens a. p. mit dem Befund einer bilateralen Hüftdysplasie | © H.-J. Thiel

Zusammenfassung

Die Hüftdysplasie verweist auf ein Spektrum von abnormen Veränderungen der Hüftgelenke, die von milden Formen der Instabilität bis zur Gelenkdislokation reichen.

Schlüsselwörter: Hüftdysplasie, CT, MRT

Abstract

Dysplasia of the hip refers to a spectrum of abnormalities involving the developing hip. These abnormalities range from mild instability to frank dislocation of the joint.

Keywords: Dysplasia of the hip, CT, MRI

DOI: 10.3238/MTADIALOG.2019.0424

Entnommen aus MTA Dialog 5/2019

Bitte geben Sie Ihre Logindaten ein

Die Vollansicht des Artikels ist nur für registrierte Nutzer möglich. Bitte loggen Sie sich daher mit Ihren Zugangsdaten ein:

Log-in
Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse und Ihr Passwort ein, um sich einzuloggen.


Sollten Sie Ihr persönliches Passwort einmal vergessen haben, können Sie sich hier jederzeit ein neues Passwort vergeben.

Noch nicht registriert? Zur Registrierung für Mitglieder und Abonnenten