Premium Spezielle Erkrankungen in der Neurologie (Teil 2)

Anfallserkrankungen mit paroxysmalem Schwindel

Schwindel entsteht durch Inkongruenz der vestibulären, visuellen und somato-sensorischen Wahrnehmung und geht mit einem teilweisen oder vollständigen Verlust der räumlichen Orientierung einher.

Spezielle Erkrankungen in der Neurologie (Teil 2)

Hör- und Gleichgewichtsorgan | © Aus: Stoll, Matz, Most: Schwindel und Gleichgewichtsstörungen, Thieme, 1992

Entnommen aus MTA Dialog 07/2014

Bitte geben Sie Ihre Logindaten ein

Die Vollansicht des Artikels ist nur für registrierte Nutzer möglich. Bitte loggen Sie sich daher mit Ihren Zugangsdaten ein:

Log-in
Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse und Ihr Passwort ein, um sich einzuloggen.


Sollten Sie Ihr persönliches Passwort einmal vergessen haben, können Sie sich hier jederzeit ein neues Passwort vergeben.

Noch nicht registriert? Zur Registrierung für Mitglieder und Abonnenten