Premium Labordiagnostik

Ambulant erworbene Pneumonie

Bewährte und neue Laborparameter
Hardy-Thorsten Panknin, Matthias Trautmann
Infektiologie
Frühe Pneumonie © Yale Rosen; https://creativecommons.org/licenses/by-sa/2.0/
Newsletter­anmeldung

Bleiben Sie auf dem Laufenden. Der MTA-Dialog-Newsletter informiert Sie jede Woche kostenfrei über die wichtigsten Branchen-News, aktuelle Themen und die neusten Stellenangebote..


Ambulant erworbene und nosokomiale Pneumonien gehören zu den häufigsten im Krankenhaus behandelten Infektionskrankheiten. Es wird geschätzt, dass in Deutschland jährlich ca. 200.000 Menschen wegen einer Lungenentzündung ins Krankenhaus eingewiesen werden. In der Statistik der Sterbefälle steht die Pneumonie auf dem 5. Platz.

Zusammenfassung

Die ambulant erworbenen und nosokomialen Pneumonien zählen zu den häufigsten im Krankenhaus behandelten Infektionserkrankungen. Jüngere profitieren von der Pneumokokken-Impfung. Zur Basisdiagnostik einer Pneumonie zählt die Durchführung eines Thoraxröntgenbildes in 2 Ebenen. In einer Studie zur Ermittlung prädiktiver Laborparameter für bakterielle und virale Pneumonien bei Kindern und Jugendlichen zeigte sich, dass nur das CRP ein wirklich unabhängiger, für sich allein aussagekräftiger Parameter war. Bei Betrachtung des Procalcitonins zeigte sich, dass PCT eher für die Abschätzung der Schwere der Erkrankung genutzt werden kann.

Entnommen aus MTA Dialog 05/2015

Online-Angebot der MTA Dialog

Um das Online-Angebot der MTA Dialog uneingeschränkt nutzen zu können, müssen Sie sich einmalig mit Ihrer DVTA-Mitglieds- oder MTA Dialog-Abonnentennummer registrieren.

Stellen- und Rubrikenmarkt

Möchten Sie eine Anzeige auf der MTA Dialog schalten?

Stellenmarkt
Rubrikenmarkt
Industrieanzeige