Premium Rechtliches

Alkohol am 
Arbeitsplatz

Arbeitsrecht
Elske Müller-Rawlins
Alkohol am Arbeitsplatz
© freshidea – stock.adobe.com
Newsletter­anmeldung

Bleiben Sie auf dem Laufenden. Der MTA-Dialog-Newsletter informiert Sie jede Woche kostenfrei über die wichtigsten Branchen-News, aktuelle Themen und die neusten Stellenangebote..


Der aktuelle DAK-Gesundheitsreport 2019 „Sucht 4.0“ hat unter anderem zum Ergebnis, dass jeder zehnte Arbeitnehmer einen riskanten Alkoholkonsum aufweist, das heißt zu viel Alkohol trinkt. Der riskante Umgang mit Alkohol ist nicht nur ein zentrales Problem der Gesellschaft, sondern er hat auch gravierende Folgen in der Arbeitswelt.

Jeder neunte Arbeitnehmer mit riskantem Trinkverhalten gab an, in den letzten drei Monaten wegen Alkohol abgelenkt oder unkonzentriert bei der Arbeit gewesen zu sein. 6,8 Prozent der Beschäftigten mit riskantem Alkoholkonsum gaben an, deshalb zu spät zur Arbeit zu kommen oder früher Feierabend gemacht zu haben. Die Auswirkungen von Alkoholkonsum auf das Arbeitsverhältnis betreffen daher insbesondere die Leistungsfähigkeit des betreffenden Arbeitnehmers wie auch die Arbeitssicherheit.

Was ist arbeitsrechtlich zu beachten?

1. Anbahnung des Arbeitsverhältnisses

Soweit keine Abhängigkeit besteht und keine negativen Auswirkungen auf die Leistungsfähigkeit des Bewerbers zu befürchten sind, sind Fragen nach Alkoholkonsum grundsätzlich unzulässig. Die Frage nach der Alkoholabhängigkeit ist…

Online-Angebot der MTA Dialog

Um das Online-Angebot der MTA Dialog uneingeschränkt nutzen zu können, müssen Sie sich einmalig mit Ihrer DVTA-Mitglieds- oder MTA Dialog-Abonnentennummer registrieren.

Stellen- und Rubrikenmarkt

Möchten Sie eine Anzeige auf der MTA Dialog schalten?

Stellenmarkt
Rubrikenmarkt
Industrieanzeige