Premium Eine Einschätzung aus der Sicht einer leitenden MTLA des Medizinisch-technischen Dienstes

Ältere Arbeitnehmer leisten gleich viel wie die Jungen – brauchen nur mehr Pausen

Leisten Ältere gleich viel wie die Jungen? Und brauchen ältere Arbeitnehmer mehr Pausen? Hängen also Alter und Leistungsfähigkeit zusammen? Betrachtet man die Prinzipskizze nach Schat 2005, so ist das nicht unbedingt der Fall. Denn es gibt leistungsfähige alte, aber auch leistungsschwache junge Arbeitnehmer.

Ältere Arbeitnehmer leisten gleich viel wie die Jungen – brauchen nur mehr Pausen

© Watcharin – stock.adobe.com

Die Leistungsfähigkeit hängt also nicht zwangsläufig mit dem Alter zusammen. Aber im Laufe des (Arbeits-)Lebens steigt mit zunehmendem Alter und vor allem mit der Schwere der Arbeit der Bedarf an Erholung. Bei eher leichten Tätigkeiten fällt dies noch nicht so sehr ins Gewicht, jedoch bei schwerer Arbeit. Wer zum Beispiel viele Jahre in einem ungünstigen Schichtmodell gearbeitet hat, verfügt im Alter über weniger Ressourcen zur Erholung als Beschäftigte, die einen geregelten Tagesablauf haben. Und regelmäßige Überstunden können sich ebenfalls negativ auswirken.

 

Entnommen aus MTA Dialog 7/2019

Bitte geben Sie Ihre Logindaten ein

Die Vollansicht des Artikels ist nur für registrierte Nutzer möglich. Bitte loggen Sie sich daher mit Ihren Zugangsdaten ein:

Log-in
Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse und Ihr Passwort ein, um sich einzuloggen.


Sollten Sie Ihr persönliches Passwort einmal vergessen haben, können Sie sich hier jederzeit ein neues Passwort vergeben.

Noch nicht registriert? Zur Registrierung für Mitglieder und Abonnenten