EUROIMMUN

5.000 Besucher beim Tag der offenen Tür

Genau zehn Jahre nach dem Einzug der ersten Mitarbeiter in die EUROIMMUN-Zweigstelle Dassow (Landkreis Nordwestmecklenburg) öffnete das Unternehmen das erste Mal seine Pforten für die Öffentlichkeit. Rund 5.000 Gäste nutzten die Gelegenheit, am Samstag die großen Produktionshallen und hochmodernen Labore zu besichtigen.

Tag der offenen Tür

Tag der offenen Tür | EUROIMMUN

„Wir sind überwältigt von dem Interesse an unserem Unternehmen“, resümierte Finanzvorstand und Niederlassungsleiter Axel Blankenburg. Großen Anklang fanden die Werksführungen, die aufgrund der starken Nachfrage schließlich im Viertelstundentakt starteten, um allen Gästen einen Blick in den laufenden Betrieb der einzelnen Abteilungen zu geben.

Informationen über Jobmöglichkeiten

Besucher konnten sich an den zahlreichen Ständen nicht nur über die vielfältigen Jobmöglichkeiten informieren. An Mitmach-Stationen und in den Fachabteilungen des Unternehmens bestand darüber hinaus die Möglichkeit, sich einzelne Arbeitsschritte genau anzusehen und selbst aktiv zu werden. „So konnten die Besucher einen authentischen Eindruck davon erhalten, wie nah jeder Kollege mit einer hohen Eigenverantwortung am Produkt arbeitet und bekamen ein erstes Gefühl für EUROIMMUN als Arbeitgeber“, sagte Personalvorstand Susanne Aleksandrowicz. Auch bestand die Möglichkeit, ins Gespräch mit den Mitarbeitern zu kommen.

Bewerbermappen gleich mitgebracht

Auch Susanne Aleksandrowicz zog ein positives Fazit: „Ich freue mich, dass dieser Tag nicht nur von Nachbarn und Familienangehörigen, sondern vor allem von Bewerbern gut angenommen wurde.“ Personalleiterin Sandy Zorn ergänzte: „Querbeet durch alle Fachbereiche zog sich das Interesse der Bewerber. Viele Gäste haben ihre Bewerbungsmappen mitgebracht, Themenführungen besucht und standen in direktem Austausch mit den Mitarbeitern der jeweiligen Abteilungen und des Bewerberteams.“

Im Außenbereich des Werks, der trotz des durchwachsenen Wetters gut besucht war, erwartete die Besucher ein buntes Rahmenprogramm. Live-Musik, eine Hüpfburg sowie Kinderschminken sorgten für eine entspannte Atmosphäre. Der Dassower SV, die Freiwillige Feuerwehr Dassow und die Regionale Schule Dassow beteiligten sich mit dem Verkauf von Kaffee und Kuchen und das Team des EUROIMMUN-Betriebsrestaurants richtete ein Barbecue aus, dessen Erlös in Höhe von 5.800 Euro an den Verein „Rostocker Rotznasen – Klinikclowns e. V.“ gehen wird. Personalvorstand Susanne Aleksandrowicz hatte entschieden, den Erlös an die Rostocker Rotznasen e. V. auf 10.000 Euro zu erhöhen.

„Nach dieser Resonanz wird das sicherlich nicht der letzte Tag dieser Art gewesen sein“, verspricht Blankenburg. Der Standort Dassow zählt mit knapp 800 Mitarbeitern neben Lübeck zu den größten der sieben EUROIMMUN Standorte deutschlandweit.

Quelle: EUROIMMUN